Chill mal!

Wenn uns Freunde, Kunden oder entferntere Bekannte über ihre Urlaubspläne berichten, spitzen wir immer gerne unsere Ohren. Spannend, weil es so viel über die jeweilige Person aussagt? Womöglich! Wenn es unser Klingelbeutel zulässt, splitten wir gerne unsere freie Zeit auf einen längeren Rucksack-Urlaub in einem Land, in dem wir noch nicht waren (Daniel/Titus, wo wollen wir dieses Jahr denn hin?), einen verlängerten Trip in eine spannende Stadt und einen Urlaub am Strand auf. Letzteres ist definitiv darauf ausgelegt, nix zu machen. Sonne im Gesicht, Sand zwischen den Zehen und Meersalz auf den Lippen. Toll. Schwierig ist dabei nur ein Hotel zu finden, was zu uns passt. Ein kleineres Hotel mit authentischem Charakter,  in dem wir uns auf Anhieb wohl fühlen und das wenig mit dem typischen Ansätzen der heute maßgeblich vorherrschenden Hotellerie gemein hat. Vielleicht schlägt Thomas Cook mit ihrem Projekt “Casa Cook” genau in diese Kerbe. Der Ansatz ist nämlich mehr als vielversprechend. Wenige Zimmer, Wohlfühl-Interieur, tolle Gerichte, die wie gemacht zum Teilen und Ausprobieren sind, Swim-up-Pools und entspannte Gleichgesinnte, die man gerne kennenlernen möchte. Klingt spannend oder? Im Mai 2016 wird dann das erste Casa Cook in Kolymbia auf Rhodos eröffnet und die Preise starten ab 100 Euro pro Nacht. Also, wer hat noch Lust auf schöne Erinnerungen?

CasaCook_byTCook (3) CasaCook_byTCook (4) CasaCook_byTCook (5) CasaCook_byTCook (6) CasaCook_byTCook (7) CasaCook_byTCook (8) CasaCook_byTCook (9) CasaCook_byTCook-(2) CasaCook_byTCook-(10)

Bilder Copyright: Thomas Cook Group plc