Zu Gast im Casa Cook Rhodos

hi_casacook

IMG_2329

Bevor der Sommer sich jetzt doch noch von seiner Schokoladenseite zeigen möchte, war er kurz zuvor ziemlich bockig und zeigte uns das gern und oft mit Schietwetter par excellence. Ok, ein Ausweg aus dieser Tristesse musste her und da kam die Anfrage vom Reiseanbieter Thomas Cook, ob wir uns das Casa Cook in Kolymbia auf der griechischen Insel Rhodos mal genauer ansehen möchten, wie gerufen. Wie spannend wir dieses Hotelkonzept finden, hatten wir bereits Ende 2015 in einem unserer Blog-Posts erwähnt und daher musste man uns natürlich nicht lange bitten. Tage voller Vorfreude auf eine entspannte Zeit später, befinden wir uns im Landeanflug auf die griechische Insel Rhodos, mit der wir bis dato eine absolut jungfräuliche Beziehung geführt haben. Verlässlicher Sonnenschein, kurzes Mietwagen-Intermezzo und keine 30 Minuten-Fahrzeit später stehen wir vor dem Casa Cook – unserem Zxuhause für die nächsten Tage. Kein mehrstöckiger Hotelkomplex, den wir so fürchten, sondern flache, eigenständige Gebäuden, die sich perfekt in die hillside of Kolymbia eingliedern.

Das Gebäude, in dem sich sowohl Check-in/out-Bereich als auch Concept Store befindet, ist quasi der Ort, an dem wir uns den ersten richtigen Eindruck machen und der zählt ja bekanntlich. Hohe Wände, viel Licht, helle Farben und eine sehr stimmige Auswahl an kuratierten Produkten im Concept Store. Liebes Casa Cook: Sehr guter erster Eindruck! Nach kurzer Einweisung durch unsere Guest Experience Managerin Evelina halten wir unsere Schlüsselkarte in den Händen und der Golf Caddy bringt uns sportlich über die inselartig angelegte Casa Cook- Anlage zu unserem Casa 518.

IMG_2603IMG_2604IMG_2605IMG_2607

IMG_2304

IMG_0155

Und so stehen wir dann in unserem 28qm- Doppelzimmer und freuen uns wie kleine Kinder. Ein sehr warmer Charakter dank Creme- und hellen Grautönen, der Auswahl der Accessoires aus naturbelassenen Materialien wie Woll- und Leinenstoffen und den Möbeln wie den Sitzhockern aus recyceltem Ulmenholz, Lampen aus Rattan oder handgeflochtenen Teppichen. Die beste Deko hat ja immer etwas Beiläufiges, Zufälliges. Das Casa Cook hat das hinbekommen. Das Bad mit im Raum, etwas klein aber mit großer Regendusche und mit Pflegeprodukten der ziemlich hip geworden griechischen Marke Korres ausstattet. Über das große, schwarze Panorama-Schiebetüren-Fenster geht´s auf die Veranda  und dem Highlight eines jeden Zimmers (ja, jedes Zimmer) im Casa Cook – dem direkten Zugang zum Pool. Wir packen unsere Sachen aus, kramen das Tablet raus und chillen zu der perfekt vorgeschlagene Spotify-Playlist „Zuhause“ den ganzen verbleibenden Tag an unserem Pool. Herrlich.

IMG_2591

IMG_2278

IMG_2269

IMG_2313

IMG_2319

IMG_2307

IMG_5000

IMG_2276

IMG_2459

IMG_2588

IMG_2441

IMG_2598

image1

Dass das alles so stimmig wirkt, ist sicherlich dem unglaublichen Talent der Berliner Agentur Lambs & Lions zu verdanken, die die Entwicklung des gesamten Brand-Konzepts in die Hände genommen haben. Alles richtig gemacht. Ähnlich clever ist die Idee, die in den Zimmern stehenden Möbel und Wohnaccessoires im Concept Store anzubieten. So kann man sich direkt beim Check-out ein kleines Stück Casa Cook mit nach Hause nehmen.

Neben unserer Zimmerkategorie kann man noch die Zimmervariante mit 26qm und etwas kleinerer Veranda, die 38qm große Loft-Suite oder die gerade erst fertig gestellte Split Level Suite mit ebenfalls 38qm buchen. Für jeden Anspruch also etwas dabei! Da das Casa Cook sich als Bed & Breakfast Hotel versteht, ist im Preis, der in der Hauptsaison ab 250 Euro pro Zimmer startet, ausschließlich das Frühstück mit inbegriffen. Wir feiern diese Tatsache, weil das Frühstück samt Kaffee wirklich lecker ist und wir so frei in unserer Entscheidung sind, ob wir auswärts essen oder doch à la carte im Kitchen Club. Du willst mehr als nur Frühstück? Geht auch und zwar super flexibel. Lieber zusätzlich Lunch oder Dinner? Klar! Lieber mal Lunch und am nächsten Tag Dinner? Auch kein Problem! Man merkt, hier hat sich Jemand Gedanken gemacht und das finden wir toll. Wenn Du wissen willst, welche Lunch- und Dinner-Gerichte im Kitchen Club des Casa Cook serviert werden, kannst Du hier mal nachschauen.

IMG_2542

IMG_2593

IMG_2322

IMG_2340IMG_2335

IMG_0156

IMG_2342

Da wir Lust auf das local life von Rhodos haben, fragen wir die Casa Cook Crew nach ihren Lieblingsorten- und Restaurant, da der Großteil der Crew hier geboren und aufgewachsen ist. Bereitwillig versorgen sie uns mit ihrem geballten Insiderwissen, geben Auskunft über Dos and Don’ts und wir bauen die Tipps in unsere Tagespläne mit ein. So durften wir z.B. in der Fischtaverne To Fresko in nahegelegenen Dorf Afandoud ausgezeichneten Fisch essen, uns zur beinahe touristenfreien Zeit in den Gassen von Lindos treiben lassen, am menschenleeren Traounou Beach entspannen und mit Einheimischen im Restaurant O Gialos in Stega Wein trinken.
Wer war nochmal dieser Tripadvisor___;- )

IMG_2360

IMG_2885[1]

IMG_2548

Wenn wir mal nicht den Tipps der Casa Cook Crew gefolgt sind oder wir eine kurze Pause von der Pause gebraucht haben, haben wir das Activity-Angebot des Casa Cook ausgiebig getestet. Neben dem angesteuerten Casa Cook-Gym, welches selbst für den ambitionierteren Hotelgast vollkommen ausreichen sollte, haben wir von unserer tollen Yogalehrerin in einer Einzelstunde zeigen lassen, wie anstrengend und zugleich entspannend Yoga sein kann. Die auszuleihenden Electra-Fahrräder sind toll für die kurzen Wege innerhalb von Kolymbia und der Tennisplatz hatte uns gleich bei der Ankunft gut angelächelt. Absolut zu empfehlen ist ein Bergauf-Lauf auf den Tsambika Berg. Den hat man sowieso während seines Casa Cook Aufenthalts dauerhaft im Blick und da fragt man sich die ganze Zeit, wie wohl die Aussicht vonda oben sein mag. Nur so viel vorab – die Anstrengung lohnt sich ;-)

IMG_2315

IMG_2317

IMG_2581

Jeder Urlaub hat ja bekanntlich auch ein Ende und nach einer Woche – Mi casa es su casa – mussten wir  dem Casa Cook  (etwas widerwillig)tschüs sagen. Wir hatten eine großartige Zeit im Casa Cook auf Rhodos und werden die Crew und unsere Sundbeds schmerzlich vermissen. Das Casa Cook ist ein großer Wurf von Thomas Cook und wir freuen uns darüber, dass das Nächste bereits in Planung ist. Vielleicht dürfen wir ja nochmal wiederkommen. Wer jetzt noch spontan in die Sonne möchte – der Sommer auf Rhodos hält bekanntlich länger bei uns und die Zimmer sind noch bis Ende Oktober buchbar. Also nicht groß überlegen – buchen :- )

IMG_2609

Wenn Dir der authentische, ursprüngliche Charakter des Casa Cook gefällt, findest Du in unserem nächsten Blogpost eine kleine Übersicht über die Möbel und Wohnaccessoires, die die Macher vom Casa Cook eingesetzt haben.